Whoever I am
Claimer / Daily Shit / Gästeklo / Old Stuff / In love? / design / picture
About Moonrise / Get to know me? / Once upon a time / mirror / Wishes / Weight(less) / Lyrics <3
Poetry / Friss oder stirb
Tot sein.

Nie existiert haben und tot sein, einfach tot sein, ohne schlechtes Gewissen wegen der Familie und Freunden.

Ich habe meinem Freund in einem schwachen Moment vom Tramal und dem Blut abnehmen erzählt.

Er hats weggeschüttet, mein einziges Glück, ich habe geheult, wollte mich weigern, es ihm nicht geben, aber er hat drauf bestanden. Und nun ist es weg.

Er hat gesagt wenn ich mir nochmal Blut abnehme, verlässt er mich.

Das hat er auch von Schneiden gesagt. Naja.

Wenn ich nochmal mit Tramal oder ähnlichem ankomme, dann auch.

Wenn ich nicht immer so ein schlechtes Gewissen hätte, dann würde ich es trotzdem machen.

Neues Tramal von Papa klauen oder irgendein hoffentlich ungepanschtes aus dem Internet.

Blut abnehmen. Sieht er ja nicht.

Aber angeblich, seiner Meinung nach ist beides schlimmer als schneiden.

Bitte, wenn das so ist, kein Ding. 

Habe neue Rasierklingen und Skalpelle auch. 

Habe 2 "alte" Butterflies und KEIN Tramal. Ich könnte kotzen.

Brauche neues. Neues Glück, neue Ruhe, neue Träume. Was zum Kopfwegficken.

Wenn Alkohol nicht soviele kcal hätte wäre auch das eine Alternative.

Wie machen sich Ibus auf Hochprozentiges? Testen.

Bin an einem Punkt wo ich nicht weiß, ob ich es nicht einfach hinnehmen soll dass er mich eventuell verlässt.

Dann kann ich abnehmen, Kotzen, fressen, Zeug schlucken, spritzen, sonstwas so viel ich will.

Ein halbes Jahr Schule und Todessehnsucht.

Angst vor dem Leben.

Was soll es mir bringen?

Studium, Familie. Nichts, wonach ich mich unendlich sehne.

"Und es soll euch heimsuchen bis in die 7. Generation"

Irgendwie sowas hat meine Mama mal gesagt.

Welche Generation von dieser verkorksten Familie bin ich?

Will das eventuellen Kindern eh nicht antun. So scheiße zu werden wie ich.

Warum mich quälen, lernen, stark sein, für ein "vielleicht". Vielleicht wird es besser.

Vielleicht werde ich aber die blutigen Bilder, die Kalorienzahlen, die Narben nie los?

Ich will nicht mein Leben lang bei allem was ich esse denken müssen.

Vielleicht.

Warum nicht das ausleben was ich mir wünsche, wenn es mir dabei besser geht? Besser...nicht im Sinne vom glücklich sein, aber doch irgedndwie besser.

Warum nicht hungernfressenkotzendrogennehmenschneidenblutabnehmen bis ich dann eben verrecke. Oder eben nicht.

Vielleicht sterbe ich dann, vielleicht nicht.

Dieses vielleicht gefällt mir besser.

Weggeschmissenes Leben. 

Arme Mama, armer Papa.

Jetzt bin ich da, jetzt ist es mein Leben, und wenn ich es nicht will, dann schmeiße ich es weg.

Gibt bestimmt viel besseretollerehübschereklügerefleißigere angehende Medizinstudenten als ich. Und gesündere.

Die Welt wird nicht untergehen. Nicht die ganze.

Ich hatte meine Cipralex nicht genommen jetzt seit ein paar Tagen wieder. Etwas besser, aber immerhin sind Ferien.

Wenn ich nach einem halben Schuljahr ohne Therapie tot sein will, wie sieht es nach 2 ganzen aus? Also noch 1 1/2 weiteren? 

Mein Lebensmut, mein Wille zum Kämpfen, meine Zuversicht gehen gerade gegen 0.

Wie soll das weitergehen?

Scheißtherapeuten mit ihren Scheißwartelisten, bis du einen Platz hast bist du tot. Oder jedenfalls um einiges kaputter als vorher.

Vielleicht sollte ich mir einfach vorsorglich für die Osterferien nen Platz in der Klapse reservieren :/

Nach Riedstadt solls gar ned so weit sein...

Na dann, Herzlichen Glückwunsch!

1.1.11 20:02
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


fragile.sorrow / Website (1.1.11 21:58)
Das mit dem Gewissen geht mir genauso Liebes.
Es ist ätzend...

Er will dich dann verlassen?
Das bringt doch garnichts.

Ich glaube es wäre falsch dich zu bitten,
dass du auf dich aufpasst.
Aber ich mach es trotzdem.




Wolfsauge / Website (2.1.11 07:51)
warum auf die selbstzerstörung verzichten?

weil du es irgendwann bereuen könntest.
und dann ist es zu spät.
dann beginnt der echte terror.

ich weiß nicht,wie lange ich noch mitlesenw erde bei dir sorry,aber zieht mich zurzeit zu dolle runter,weil ich merke,dass du dich verabschiedest.

echt schade,aber ich habe schon so viel gesagt und geschrieben,mir fällt nichts mehr ein,habe das gefühl,dass ich dich nicht mehr erreiche.

wünsche dir trotzdem,dass du echte glück finden kannst.
drogen und suchtauslebung ist nicht echt.

lg

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de